Mauerabdeckungen

Das Thema Mauerabdeckungen ist sehr vielfältig und nur schwer zu überblicken. Spanien ist für schöne & kreative Mauerabdeckungen bekannt. Sie schaffen es nicht nur den Spagat zwischen einer Grenzmauer und einem Kunstwerk, sondern beweisen viel spanisches Improvisationsvermögen. Sei es die Feldsteine, die zwischendurch in die Mauer eingebracht wurden, die Ornamente die liebevoll hinzugefügt wurden oder der nur unvollständige Putz der aufgetragen worden ist.
Aus diesem Grund sehen in Spanien auch neue Mauern aus als wären diese mehrere Jahrzehnte alt. Der mediterrane Bewuchs rahmt das Ganze in ein harmonisch, historisches Bild.

 (Großaufnahme einer Mönch Nonnen Halbschale als Mauerabdeckung in der Art: Teja Curva)

 

Doch mit dem Abschluss der Grenzmauer, geben sich die Spanier am meisten Mühe. Im Bereich Mauerabdeckungen gibt es aus diesem Grunde eine enorme Tiefe. Die Mauerabdeckungen reichen dabei von abgerundeten Tonplatten wie sie auch in Frankreich verwendet werden, über dachähnliche Mauerabschlüsse.
Am liebsten werden jedoch zur altbekannten Mönch & Nonne Halbschalen gegriffen. Nicht nur weil diese relativ einfach auf der Mauer verlegt werden können und man dabei Geld und Zeit spart, sondern auch weil der Farbgestaltung in den südlichen Ländern keinerlei Grenzen gesetzt sind. So entsteht eine typisch spanische Ziegel Mauer mit passender Abdeckung.

 

(Beispiele einer Mauerabdeckung mit der Mönch Nonnen Halbschale, die ins Spanien unter dem Begriff Teja Curva bekannt ist)


Ob es beigefarbene, weinrote oder dunkle Mönch Nonne Ziegel sein sollen. Der Bauherr hat die Qual der Farbwahl. Zudem existieren auch noch verschiedene Größen. Die gängigste Länge ist 50cm. Daneben kann man auch 40cm und 30 cm bekommen.
Da einige der Hersteller die Ziegel im gesamten EU Gebiet verkaufen, sind die Produkte  frostbeständig & entsprechen den
EU ISO NORM. Jedoch gibt es nicht viele Hersteller, die Ihnen die Frostbeständigkeit der Produkte garantieren können. Also Vorsicht!

Zur Verlegung:
Wir gehen hierbei von folgenden Daten aus:
Daten der Halbschalen:

Gewicht / Qm ca. 49.5    Kg
Gewicht / Stck. ca. 1.65    Kg
Breite unten ca. 130    mm
Länge ca. 400    mm
Breite oben ca. 170    mm
Bedarf / lfm       ca.   11    Stck.

Es muss der  Bedarf ermittelt werden / Länge und Breite der Mauer inkl. Verschnitt. In unserem Beispiel gehen wir von einer Mauer aus, die zehn Meter lang ist, einen 90° Winkel in der Mitte hat und eine Breite von 50 cm aufweist. Heißt also, wir legen 2 Reihen Mönch Nonne, da eine Reihe der Halbschalen zu kurz wäre.

Am Besten beginnt man damit, die Ziegel "trocken" auf die Mauer gelegt, um sich zu sehen, wie man die Ziegel verlegen kann, bzw. wie das Material am Besten zur Geltung kommt.
(Tipp: Verlegen Sie auf einer Kante ein Metallprofil, wo eine Seite der Unterschalen aufliegen kann, um den Ziegeln eine gewisse Neigung zu verleihen. (Wir empfehlen ca. 20°).
In der Mitte der Mauer wird man nun in der Lage sein abzuschätzen, wie die Ziegel zu schneiden sind. Sie können die Ziegel längs in der Mitte schneiden auch ohne das diese kaputt gehen. Schneiden Sie die Ziegel bei der Ecke jedoch nicht zu klein, da diese noch mit Mörtel bzw. Kleber befestigt werden müssen.
Dann müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihre Ziegel in Dachdeckermörtel verlegen, oder mit Dachdeckersilicon verkleben möchten.
Original werden die Halbschalen natürlich mit Mörtel verlegt. Jedoch ist der Aufwand höher als beim Verkleben.
Haben Sie sich entschieden, wird wie folgt vorgegangen.
Der angerührten Dachdeckermörtel wird nun auf dem Mauerkopf / Metallprofil aufgetragen, bis die Maueroberseite komplett bedeckt ist. Danach werden erst die beiden Reihen Unterschalen überlappend (mit der breiten Seite nach unten zeigend) in den Mörtel gedrückt. Wenn Sie mit Kleber arbeiten, gehen Sie bitte Stück für Stück vor. Dabei geben Sie viel acht auf den 90° Winkel, da hier ein nicht  zu starker Radius bei der Verlegung gewählt werden darf.
Achten Sie dabei darauf, dass die Halbschalen mit der schmalen Seite (oben) auf dem Metallprofil aufliegen, um eine Neigung zu
Nachdem der Mörtel / Kleber ausgehärtet ist, werden nun die Oberschalen (Mönche), mit der schmalen Seite nach unten zeigend, auf den Unterschalen (Nonnen) fixiert. Speziell dieser Arbeitsschritt geht mit Kleber leichter von der Hand.
Nach dem Belegen mit den Abdeckschalen evt. die Ziegel ein Wenig nachjustieren. (Tipp: es ist im mediterranen Bereich erlaubt Ziegel nicht ganz nach Schnur zu verlegen. Eine lebendige Verlegung schafft zusätzlich Authentizität)

Nun sollte auch Ihre Mauer mit einer originalen Mönch und Nonnen Abdeckung fertig sein. Diese Mauer wird auffallen und begeistern.

Es gibt im Bereich mediterrane Mauerabdeclung, speziell Mönch Nonne Halbschalen, verschiedenste Farben zur Auswahl. Hier werden gerne Farben gewählt, die zwar sehr spanisch hell aussehen, sich jedoch auch perfekt in die Umgebung einpassen. Durch die verschiedesten Farben der Mönch und Nonne Halbschalen, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein roter Grundton, mit vielen, hellen Nuancen und ein Wenig dunklem Charakter, ist in Spanien unter der Bezeichnung Teja Curva bekannt.
 

 



Wilkommen > Mediterraner Garten > Mauerabdeckungen
Werbung
Willkommen
Infos zum Ort Rimini
Was ist mediterran
Mediterrane Baustoffe
Mediterranes Bauen
Mediterraner Garten
Mediterrane Gärten
Sitzgelegenheiten
Mauerabdeckungen
Mediterrane Küche
Mediterrane Kunst
Mediterraner Urlaub
Mediterranes Wetter
Mediterrane Suche
Links
Kontakt
Impressum